Elektrische radiatoren Drucken E-Mail

Elektrische Heizkörper

Elektrische Heizkörper für die elektrische Beheizung sind mit elektrischen Heizelementen bestückt, welche mittels Anschlussstecker an der Netzsteckdose angeschlossen werden. Elektrische Radiatoren werden mit installiertem Edelstahlheizstab, mit Anschlussstecker ausgeliefert. Der Radiator ist mit Antikorrosionsflüssigkeit mit einem Erstarrungspunkt bei 5°C befüllt und geprüft. Der elektrische Heizkörper kann nach dem Kauf sofort in Betrieb genommen werden.

Platzierung der elektrischen Heizkörper

Die elektrischen Badheizkörper, bestückt mit den Einlagen des Typs 1373/xx - können laut ČSN 33200-7-701 in den Zonen 1,2,3 platziert werden.

Typ Stromspannung (V) Leistungsaufnahme (W)
1373/01 230 300
1373/02 230 400
1373/03 230 500
1373/04 230 600
1373/05 230 700
1373/06 230 800
1373/07 230 900
1373/08 230 1000
1373/09 230 1200

Technische Parameter

Betriebsspannung: 230V
Wärmebegrenzer: 85°C
Schutzart: IP64
Anschlusskabel: 1m (in ausgerolltem Zustand 3,5m)

1

Kombinierte Beheizung

Aus Rohren bestehende Heizkörper, die am Heizungssystem angeschlossen sind, können mit dem elektrischem Heizelement 1373/xx nachgerüstet werden und anschließend kann die Verwendung zu jeder Zeit erfolgen, ohne dass eine Abhängigkeit vom Heizungssystem besteht.
Die empfohlenen Leistungen der elektrischen Heizelemente für die einzelnen Radiatoren sind in der Leistungstabelle der einzelnen Typen aufgeführt.

GRUNDREGELN FÜR DIE INSTALLATION UND VERWENDUNG ELEKTRISCHER UND KOMBINIERTER RADIATOREN

  • Der Heizstab muss immer in senkrechter Position mit der Zuleitung von unten installiert werden.
  • Die Heizstableistung wird laut der Empfehlung für die einzelnen Radiatoren gewählt. Die Verwendung des Heizstabs mit höherer Leistung erhöht die Heizleistung nicht, das Gegenteil ist der Fall, denn die Standzeit verringert sich.
  • Die Blindverschraubung der Radiatoren sollte nicht gelöst werden.
  • Heizkörper, bei denen es wahrscheinlich ist, dass diese im Badezimmer Verwendung finden, müssen so installiert werden, dass die Person in der Dusche und in der Badewanne den Schalter und andere Steuerelemente nicht berühren können. Bei unkorrekter Installation kann es zu einer Beschädigung des Geräts oder zu Personenschäden aufgrund eins Unfalls durch elektrischen Strom oder Verbrennungen kommen.
  • Der Heizkörper darf nicht direkt unter einer Steckdose installiert werden. Die Eignung einer Steckdose lassen Sie bitte durch eine elektrotechnische Fachfirma (ČSN 35 4515) überprüfen.
  • Der Radiator muss mindestens 25cm über dem Boden installiert werden.
  • Bei der Montage des Heizkörpers außerhalb der Tschechischen Republik müssen die zugehörigen nationalen Vorschriften eingehalten werden.
  • Der Regler wird an das elektrische Netz 230V 50Hz mittels einer flexiblen Zuleitung mit einem aufgepressten Anschlussstecker am Ende an eine genormte laut ČSN installierte Steckdose angeschlossen. Das Gerät muss durch einen FI-Schutzschalter (Differenz) mit einem Auslösefehlerstrom von 30 mA geschützt werden.
  • Die Absicherung gegen einen Unfall durch elektrischen Strom muss laut ČSN 33 2000-4-41 erfolgen.
  • Im Fall einer Festinstallation des Verbrauchers an die Stromverteilung, muss an der Zuleitung des Reglers ein Hauptschalter (Sicherungsschalter), genügend zugänglich zur Bedienung, beide Pole des elektrischen Netzes abschaltend, eingegliedert werden.
  • Den Anschluss an das elektrische Netz parallel mit der Überprüfung der Installationseignung ist nur durch den Fachmann durchzuführen.

 

Thermostat TZ 33

Verwendung und Funktion des Thermostats

  • Es eignet sich zur Schaltung eines einphasigen elektrischen Heizgeräts mit max. Schaltlast von 16 A.
  • Das Thermostat schaltet das Heizgerät laut der aktuellen Raumtemperatur ein und aus (die Beheizung erfolgt auf die gewählte Temperatur  in einem Ausmaß von 5 bis 35 ° C)
  • Einfache Einstellung mittels drehbarem Regler
  • Das LCD-Display zeigt die Umgebungstemperatur an
  • Die Signalisierung der Einschaltung wird durch das Symbol eines blinkenden Thermometers im Display und der eingeschalteten grünen LED angezeigt.

Technische Parameter

Typ TZ 33
Spannungsversorgung 230 V ~ / 50 Hz
Schaltlast 16 (3) A
Schaltdifferenz 0,5 °C
Arbeitstemperatur 0 – 45 °C
Einstellung der Temperatur am Thermostat 5 – 35 °C in Schritten von 0,5°C
Betriebsfeuchtigkeit 5-90% (Kondesationsfreies Milieu)
Schutzart IP 20
Arbeitstemperatur 0 – 50 °C

12

 

 

 

 

 

 

 

Thermostatplatzierung

Im Fall einer Verwendung des Steckdosenthermostats TZ 33 in Badezimmern oder in Räumen mit Waschbereichen, kann dieses nur in fest installierten Netzsteckdosen mit FI-Sicherungsschaltern mit einer Nennleistung des residualen Auslösefehlerstroms, welcher 30mA nicht übersteigt, welche in der Zone 3 platziert ist, verwendet werden.

Beschreibung und Einstellung des Thermostats

Nach der Einschaltung des Thermostats TZ33 (in die Steckdose einstecken) erscheint im Thermostatdisplay die Umgebungstemperatur und das Symbol eines Thermometers.
Das Thermometersymbol leuchtet ununterbrochen in dem Fall, dass am Drehregler eine geringere Temperatur, als die gemessene Umgebungstemperatur, gewählt wurde. Im Fall einer gewählten höheren Temperatur  blinkt das Thermometersymbol und nach einigen Sekunden wird das Heizgerät eingeschaltet. Das Einschalten wird durch das Aufleuchten der grünen LED angezeigt.
Das Thermostat schaltet das Heizgerät so ein und aus, damit die Temperatur im Raum den gewählten Wert am Drehregler erreicht. Ein anderer Temperaturwert wird mittels des Drehreglers des Thermostats eingestellt (im Uhrzeigersinn wird der Wert erhöht, gegen den Uhrzeigersinn gesenkt). Bei einer Veränderung der eingestellten Temperatur erscheint das Symbol einer "Hand" im Display und parallel wird die eingestellte Temperatur in einem Umfang von 5 – 35 °C in Schritten zu je 0,5 °C dargestellt. Nach einigen Sekunden der Untätigkeit erlischt das Symbol der "Hand" und der eingestellte Temperaturwert. Das Display zeigt erneut die Umgebungstemperatur des Thermostats an.

Thermostat TZ 63

Verwendung und Funktion des Thermostats

  • Es eignet sich zur Schaltung eines einphasigen elektrischen Heizgeräts mit max. Schaltlast von 16 A.
  • Bei der Funktion des Thermostats erfolgt die Ein-und Ausschaltung des Heizgeräts laut der geforderten und aktuellen Raumtemperatur (Beheizung auf die gewählte Temperatur in einem Umfang von 5 bis 35 °C).
  • Bei der Funktion des Zeitschalters schaltet das Heizgerät zur eingestellten Zeit ein (Beheizung über den gewählten Zeitabschnitt in einem Umfang von 15 Minuten bis 5 Stunden).
  • Einfache Bedienung mittels drei Tasten: hoch, runter und Bestätigung.
  • Das LCD-Display zeigt die Umgebungstemperatur an und die abgezählte Zeit zur Funktionsabschaltung des Zeitschalters.
  • Die Signalisierung der Einschaltung wird durch das Symbol einer Flamme im Display und der Einschaltung der grünen LED angezeigt.
  • Die Frostschutzfunktion schaltet das Heizgerät bei der Absenkung der Umgebungstemperatur unter 5 °C ein und im Display erscheint das Symbol einer Schneeflocke.
  • Die Timerfunktion kann durch die Umschaltung in den Modus Thermostat abgeschaltet werden.

Technische Parameter

Typ TZ 63
Spannungsversorgung 230 V ~ / 50 Hz
Schaltlast 16 (3) A
Wärmegeber
NTC
Arbeitstemperatur 0 – 45 °C
Einstellung des Timerzeitraums 15 min. – 5 Stunden in Schritten von 15 min.
Einstellung der Temperatur am Thermostat 5 – 35 °C mit Schritten von 0,5°C
Ausmaß der dargestellten Umgebungstemperatur 0 – 40 °C mit Schritten von 0,5 °C
Betriebsfeuchtigkeit 5-90% (Kondesationsfreies Milieu)
Schutzart IP 20
Lagerungstemperatur 0 – 50 °C

Thermostatplatzierung

Im Fall von Bereichen mit Badewanne oder Dusche und Waschbereichen kann dieses Gerät in der Zone 3 verwendet werden. Das Thermostat darf nicht in den Zonen 0 und 1 verwendet werden!

Beschreibung und Einstellung der Thermostatbetriebsart - gängiger Modus

Nach der Einschaltung des Thermostats TZT 63 (in die Netzsteckdose einstecken) erscheint im Thermostatdisplay der Schriftzug "On" und die Temperatur 20 °C. Nach einer Weile erfolgt die Messung der tatsächlichen Umgebungstemperatur
und diese wird im weiteren Angezeigt.
Das Thermostat schaltet das Heizgerät so ein und aus, damit die Temperatur im Raum den gewählten Wert erreicht (Werkseinstellung sind 20 °C).
Ein anderer Wert wird durch die Betätigung der Tasten hoch und runter eingestellt. In diesem Fall beginnt die Timerzeit im Display zu blinken. Nach der Betätigung der Bestätigungstaste beginnt die einzustellende Temperatur zu blinken. Diese wird durch die Betätigung der Tasten hoch und runter in einem Ausmaß von 5 bis 35 °C mit einem Schritt von 0,5 °C eingestellt. Der Wert wird durch die Betätigung der Bestätigungstaste gespeichert. Im Display leuchtet erneut der Schriftzug "On" und die Umgebungstemperatur.

Beschreibung und Einstellung der Timerbetriebsart

Aus der gängigen Betriebsart Thermostat in die Betriebsart Timer erfolgt die Umschaltung mittels der Betätigung der Bestätigungstaste. Im Display erscheint die abgezählte Zeit und das Symbol des eingeschalteten Heizgeräts (Flamme). Es beginnt die Abzählung der eingestellten (bzw. voreingestellten) Zeit. Das Abzählen wird durch das Blinken des Doppelpunkts der Restzeitangabe (Werkseinstellung des Timers sind 2:00 Stunden) angezeigt. Das Thermostat schaltet mit kurzer Verzögerung das Heizgerät ein. Dieses wird durch das Aufleuchten der grünen LED angezeigt. Das Heizgerät wird ohne
die Berücksichtigung der Umgebungstemperatur und der eingestellten Temperatur eingeschaltet.
Ein anderer Wert wird durch die Betätigung der Tasten hoch bzw. runter eingestellt. In diesem Fall beginnt die Timerzeit im Display zu blinken. Das Intervall wird mittels der Bestätigungstaste gewählt. Im Display erscheint wiederum die abgezählte Zeit und das Symbol des eingeschalteten Heizgeräts. Eine Änderung des Timerwerts erfolgt in dem Fall, wenn die Ausgangsbetriebsart das Thermostat ist. Im Fall der Timerbetriebsart erfolgt die Änderung des Timerwerts erst nach der zweimaligen Betätigung der Bestätigungstaste. Es beginnt die Zeitabzählung. Nach der Abzählung zu Null wird die Timerbetriebsart beendet und das Thermostat schaltet in den gängigen Betriebsart über. Im Display leuchtet erneut der Schriftzug "On" und die Umgebungstemperatur.

Temperaturregelung

  1. Einschaltung des Heizgeräts: Heizung ist eingeschaltet (das Thermostat ist eingeschaltet), wenn die Umgebungstemperatur um 0,5 °C niedriger ist, als die eingestellte Temperatur.
  2. Abschaltung des Heizgeräts: Heizung ist ausgeschaltet (das Thermostat ist abgeschaltet), wenn die Umgebungstemperatur um 0,5 °C höher ist, als die eingestellte Temperatur.
  3. Sinkt die Umgebungstemperatur unter 5 °C, wird die Betriebsart der Frostsicherung aktiviert und die Heizung wird ohne die Berücksichtigung der geforderten Temperatur eingeschaltet.
13

 

 

 

 

 

 

 

Heizelement mit Thermostat

Das Heizelement mit Thermostat Z- ZT-T ist für Designheizkörper (Badheizkörper) mit einem 1/2!“-Anschluss für Heizkörper bestimmt.

Typ Z-ZT-T
Spannungsversorgung 230 V AC
Leistungsaufnahme 400;500;600 W
Ruheleistung 10VA
Schaltkontakt 16A
Isolierstoffklasse 2
Schutzart IP 24
Temperatureinstellung analog (Drehthermostat)
Temperaturgeber NTC
Einstellausmaß 7 – 30 °C
Gewinde
½“

Das Thermostat kann in den folgenden Betriebsarten arbeiten (im Fall eines Stromausfalls speichert das Thermostat die letzte Betriebsarteinstellung):

Abgeschaltetes Thermostat: es leuchtet keine Kontrollleuchte, das Thermostat ist abgeschaltet, einschließlich der Frostschutzfunktion! Das Thermostat wird mittels der wiederholten Betätigung der Taste AUSWAHL in den abgeschalteten Zustand versetzt, bis keine Kontrollleuchte mehr leuchtet.

Komfortfunktion: in dieser Betriebsart hält das Thermostat die Temperatur laut der Einstellung am Drehknopf im unteren Bereich. Das Thermostat wird in die Betriebsart Thermostat  mittels der wiederholten Betätigung der Taste AUSWAHL, bis die Kontrollleuchte THERMOSTAT zu leuchten beginnt, versetzt.

Tagesbetriebsart: in dieser Betriebsart hält das Thermostat die geforderte Temperatur bei circa 2 °C unter der in der Komfortbetriebsart gewählten Temperatur. Das Thermostat wird in die Betriebsart Nacht mittels der wiederholten Betätigung der Taste AUSWAHL, bis die Kontrollleuchte KOMFORTBETRIEBSART zu leuchten beginnt, versetzt.

Nachtbetriebsart: in dieser Betriebsart hält das Thermostat die geforderte Temperatur bei circa 5 °C unter der in der Komfortbetriebsart gewählten Temperatur. Das Thermostat wird in die Betriebsart Nacht mittels der wiederholten Betätigung der Taste AUSWAHL, bis die Kontrollleuchte NACHTBETRIEBSART zu leuchten beginnt, versetzt.

Die Frostsicherung: in dieser Betriebsart schaltet das Thermostat das Heizelement ein, wenn die Umgebungstemperatur 8 °C erreicht. Das Thermostat wird in die Frostschutzbetriebsart mittels der wiederholten Betätigung der Taste AUSWAHL, bis die Kontrollleuchte FROSTSICHERUNG zu leuchten beginnt, versetzt.

Die Betriebsart der Beheizung über einen Zeitraum von 2 Stunden: mittels der Betätigung des BETRIEBSARTTASTE  wird das Heizelement für die Zeit von zwei Stunden geschaltet. In dieser Betriebsart wird die Umgebungstemperatur durch das Thermostat nicht überwacht. Diese Betriebsart steht über den sonstigen Betriebsarten (auch im abgeschalteten Zustand!) und nach der Beendigung geht das Thermostat in die gängige Betriebsart über.

Die Anzeige hinsichtlich der eingeschalteten Betriebsart: wenn der Heizkörper in einer der Betriebsarten eingeschaltet ist: THERMOSTAT, KOMFORTBETRIEBSART, NACHTBETRIEBSART UND FROSTSICHERUNG, es leuchtet die rote Anzeigenleuchte. Ist der Heizkörper durch die übergeordnete Betriebsart des 2 stündigen Heizens eingeschaltet, dann blinkt die rote Kontrollleuchte.

5

 
Čeština (Česká republika)English (United Kingdom)Deutsch (DE-CH-AT)Russian (CIS)

Kenndaten

Werte der hydraulischen Widerstände

  • Anschlüsse: DN 15 (1/2)
  • Widerstandskoeffizient: 2,5

Aktuelles

04. 02. 2009

Die neuen Webseiten www.thermal-trend.cz wurden in Betrieb genommen. Hier finden Sie erweiterte Informationen zu unseren Produkten, eine umfangreiche Fotogalerie und vieles mehr.

Bewährte Qualität

symboly

Garantie

5letSie können den Produkten Thermal Trend vertrauen. Für unsere Produkte geben wir 5 Jahre Garantie!

Preisliste

Die aktuelle Preisliste unserer Produkte gültig für das Jahr  2010 steht zum Download bereit. Hier können Sie die Preisliste der Badheizkörper  downloaden.